Startseite
  Archiv
  CHRISTIANO RONALDO
  Klassenfahrt06
  Aggro Berlin
  about me!!!!
  Sascha
  my friends
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Ma HP bei knuddels
   die wrestling seite!!!!
   weblog von annitini guckt ma rein
   knuddels.de
   Rapsoul.de
   mein zweiter weblog



http://myblog.de/fissy

Gratis bloggen bei
myblog.de





Spieler von Portugal:



1 RICARDO (GK)
2 PAULO FERREIRA
3 CANEIRA
4 RICARDO COSTA
5 FERNANDO MEIRA
6 COSTINHA
7 LUIS FIGO
8 PETIT
9 PAULETA
10 HUGO VIANA
11 SIMAO SABROSA
12 QUIM (GK)
13 MIGUEL
14 NUNO VALENTE
15 BOA MORTE
16 RICARDO CARVALHO
17 CRISTIANO RONALDO
18 MANICHE
19 TIAGO
20 DECO
21 NUNO GOMES
22 PAULO SANTOS (GK)
23 HELDER POSTIGA






17 CRISTIANO RONALDO




Geburtsdatum: 05. Februar 1985
Größe: 184 cm
Gewicht: 75 kg
Position: Stürmer
Aktueller Klub: Manchester United (ENG)
LS-Tore: 12 (Stand 1-Jul-2006)
Länderspiele (LS): 36 (Stand 1-Jul-2006)
Erstes LS: Portugal v. Kazakhstan (20-Aug-2003)


Vereine
.2002-2003 Sporting Lissabon

Seit 2003 Manchester United (ENG)

Profil
Cristiano Ronaldo Santos Aveiro ist zweifellos eines der größten jungen Talente des Weltfussballs. Er kann den Ball in höchstem Tempo eng am Fuß führen und Schwindel erregende Dribblings machen. Da sind Vergleiche mit seinem brasilianischen Namensvetter unvermeidlich. Aber dieser Ronaldo ist ein ganz eigenständiger Star.
Cristiano Ronaldo wurde am 5. Februar 1985 auf der portugiesischen Insel Madeira geboren. Seine Laufbahn begann er bei Nacional, ehe er 2002 im Alter von 17 Jahren zum Hauptstadtklub Sporting Lissabon wechselte. Der Aufstieg des Flügelflitzers verlief danach im Rekordtempo. Gleich in seiner ersten Saison bei Sporting 2002/2003 machte er 25 Spiele und drei Tore.
Aber der entscheidende Augenblick in Cristiano Ronaldos immer noch junger Karriere war wohl ein Vorbereitungsspiel zwischen Sporting und Manchester United. Wohl hatten die Späher des englischen Vorzeigeklubs die Entwicklung des jungen Stürmers schon länger beobachtet, aber nach Sportings 3:1 war ManU-Trainer Sir Alex Ferguson so angetan von dem jungen Portugiesen, dass er ihn quasi vom Fleck weg verpflichtete.
Wie Ferguson später einmal zugab, sprachen seine Spieler in der Kabine von nichts anderem als dem jungen Ronaldo. Selbst auf dem Rückflug nach Manchester wurden die United-Spieler reihenweise bei ihrem Chef vorstellig und plädierten für eine Verpflichtung des Jungstars. Natürlich fragten auch andere große Vereine wie Mailand oder Juventus bei Lissabon an, doch Manchester United handelte schnell: Binnen einer Woche meldeten die Engländer Vollzug.
Mit allen Wassern gewaschen
Von den vielen Vorschusslorbeeren unbeeindruckt brillierte Ronaldo gleich bei seinem Debüt für Manchester United im August 2003 gegen die Bolton Wanderers. Und weil er dabei mit Kabinettstückchen in Serie begeisterte, flogen ihm die Herzen der englischen Fans nur so zu. In seiner ersten Spielzeit im neuen Verein (2003/04) schoss er acht Tore in 39 Spielen, darunter den Führungstreffer im FA-Cup-Finale gegen Millwall. Diese konstant guten Leistungen brachten ihm schließlich auch gleich die Auszeichnung als Spieler des Jahres von Manchester United ein.
Nicht minder beeindruckend sind auch Ronaldos Leistungen in der Nationalmannschaft, weswegen er bei Trainer Luiz Felipe Scolari höchste Wertschätzung genießt. Dessen Glauben an den Youngster zahlte Ronaldo während der EURO 2004 mit herausragenden Leistungen zurück, auch wenn die Gastgeber letztlich dem Überraschungsmeister aus Griechenland unterlagen. Im Verlaufe des Turniers etablierte sich Ronaldo nicht nur als Stammspieler der Nationalmannschaft, er schwang sich auch zum neuen Star einer Elf auf, die sich hernach mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ qualifizierte.
Der portugiesische Nationaltrainer jedenfalls setzt große Hoffnungen in seinen Jungstar: "Cristiano hat alles, was man braucht, um einer der Stars dieser WM zu werden. Er hat viele Stärken. Unter anderem ist er schnell und hat auch ein ordentliches Pfund. Wenn alles glatt läuft, wird er wohl einer der Großen bei diesem Turnier. Ich habe ihm in unserer zweiten Partie bei der Europameisterschaft eine Chance gegeben, und er hat gleich gezeigt, dass er der entscheidende Mann sein kann. Er hat mein Vertrauen zurückgezahlt und seinen Stellenwert in der Mannschaft erhöht", so der Trainer.
Das Spiel des portugiesischen Flügelflitzers wird dabei von Saison zu Saison besser. Mehr und mehr passt er sich an die englische Spielweise an – sehr zur Freude der Fans von Manchester United und Portugals Nationalmannschaft. Mit seinem schier unerschöpflichen Reservoir an Tricks verblüfft er auch weiterhin seine Gegenspieler. Das könnte entscheidend sein für einen Erfolg Portugals in Deutschland diesen Sommer.

Bisherige WM Vorrundenspiele
12. Oktober 2005 Portugal : Lettland 3:0 (2:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
08. Oktober 2005 Portugal : Liechtenstein 2:1 (0:1)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
07. September 2005 Russland : Portugal 0:0
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
03. September 2005 Portugal : Luxemburg 6:0 (3:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
08. September 2004 Portugal : Estland 4:0 (0:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
08. Juni 2005 Estland : Portugal 0:1 (0:1)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
04. September 2004 Lettland : Portugal 0:2 (0:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
04. Juni 2005 Portugal : Slowakei 2:0 (2:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
30. März 2005 Slowakei : Portugal 1:1 (1:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
17. November 2004 Luxemburg : Portugal 0:5 (0:2)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
13. Oktober 2004 Portugal : Russland 7:1 (3:0)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone
09. Oktober 2004 Liechtenstein : Portugal 2:2 (0:2)
FIFA WM 2006 Vorrunde Europa-Zone











Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung